PRODUKTE

Im Rahmen des Projektes „Klima WA?“ wird ein zielgruppenspezifisches Fort- und Weiterbildungsangebot zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels geschaffen. Das Angebot umfasst Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im professionellen Bereich und richtet sich vor allem an Raum-, Regional- und Bauleitplaner. Kommunale Entscheidungsträger und weitere relevante Verwaltungsangehörige werden mit diesem Angebot ebenfalls angesprochen. Mit dem zu entwickelnden Angebot soll einerseits das Bewusstsein für die Klimaanpassung im raum-, regional- und stadtplanerischen Kontext gestärkt werden, indem das Lernangebot niedrigschwellige und kostenlose zielgruppenspezifische Informations- und Bildungsangebote zu GIS-Anwendungen zur Verfügung stellt.

Gleichzeitig sollen Raum-, Regional- und Stadtplaner kleiner und mittelgroßer Kommunen befähigt werden, Auswirkungen und Risiken des Klimawandels mithilfe von GIS-basierten Instrumenten zu bewerten, Anpassungsstrategien zu planen und passende Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Das Angebot soll darüber hinaus den Umgang mit dem Klimawandel aus einer integrativen Perspektive vermitteln. Dazu gehört einerseits, Belange der Klimaanpassung nicht als zusätzliche Aufgabe bzw. ein zusätzliches Handlungsfeld zu begreifen, sondern die Vermittlung, dass Anpassung ein Aspekt der klassischen Handlungsfelder ist, wie z. B. Innenentwicklung, Ausweisung von Grünflächen, Planung von Quartieren, Angebote der Daseinsvorsorge usw. Andererseits soll das Angebot auch vermitteln, dass ein ganzheitliches Klimakonzept oder eine klimapolitische Strategie sowohl Belange der Klimaanpassung und des Klimaschutzes integriert und Synergien fördert bzw. Konflikte zu vermeiden versucht.

Wie das Weiterbildungsangebot konkret ausgestaltet wird, ist eine zentrale Forschungsfrage des Projektes, der im Rahmen der Bausteine 1 und 7 nachgegangen wird. Denkbar sind bspw. eine Informationsplattform zum Einsatz GIS-basierter Instrumente als niedrigschwellige Weiterbildungsquelle, die mit Kursen im Blended Learning Format und mit klassischen Workshops ergänzt wird.


Col 3